Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?...Infos der 24 Stunden Betreuung PROMEDICA PLUS München Mitte

shoppen in München mit Empfehlungen von da-schau-her.de
Veröffentlicht am 20.02.2024
Aktuelles

Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?

Präsentiert von:
PROMEDICA PLUS München Mitte
Elisabeth u. Ulrich Annas
Vermittlung von 24 Stunden Pflege und Betreuung in München und Umland
in München (Mitte, Innenstadt)
Region:  München
Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?...Infos der 24 Stunden Betreuung PROMEDICA PLUS München Mitte 
präsentiert von: PROMEDICA PLUS München Mitte Elisabeth u. Ulrich Annas in München  in der Region …  München

PROMEDICA PLUS München Mitte präsentiert:
Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?

Pflegebedürftige oder Pflegende können Pflegekosten von der Steuer absetzen. Pflegegeld, Verhinderungspflege, außergewöhnliche Belastungen – wo man überall bei der Steuer sparen kann:

Steuern sparen bei Pflegegeld und Verhinderungspflege

Los geht es bereits beim Pflegegeld. Dieses ist für den Pflegebedürftigen steuerfrei und muss in der Steuererklärung nicht angegeben werden. Auch Kosten, die im Rahmen der sogenannten Verhinderungspflege entstanden sind, können von der Steuer abgesetzt werden. Mit der Verhinderungspflege können sich pflegende Angehörige vertreten lassen, wenn sie aufgrund eines Termins, einer Erkrankung oder eines Urlaubs die Pflege selbst nicht wahrnehmen können. Doch natürlich gilt: Bei der Verhinderungspflege können nur zusätzliche Kosten abgesetzt werden, die noch nicht von der Pflegekasse erstattet wurden.

„Außergewöhnliche Belastungen“ beim Finanzamt geltend machen

Bei wem die Ausgaben für die Pflege sehr hoch und somit über den Pauschalen liegen oder wer einen Schwerbehindertenausweis hat, der kann beim Finanzamt sogenannte außergewöhnliche Belastungen geltend machen. Eine Steuerminderung kann man aber erst ab einer gewissen Grenze erwarten: Und zwar bei Kosten, die oberhalb eines Eigenanteils liegen, der bei Senioren ohne kindergeldberechtigte Kinder zwischen vier und sieben Prozent der Einkünfte beträgt. Alle Ausgaben, die dann steuerlich geltend gemacht werden, müssen überdies belegt werden. Zu den außergewöhnlichen Belastungen zählen bei der Steuer Ausgaben, die bei körperlichen Beeinträchtigungen anfallen: zum Beispiel Kosten für Medikamente, die der Arzt verschrieben hat, aber auch für wichtige Hilfsmittel wie etwa ein Hörgerät oder eine Brille. Auch Fahrtkosten können abgesetzt werden, wenn es beispielsweise zum Arzt, ins Krankenhaus oder zur Apotheke geht.
______________

Mit unserer 24-Stunden-Pflege und Betreuung werden pflegende Angehörige entlastet. Kontaktieren Sie uns einfach!

Für den Großraum München: PROMEDICA PLUS München Mitte, Tal 44, 80331 München
089 - 896 746 165

Für die Region Hallertau / Neuburg, Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Ingolstadt: PROMEDICA PLUS Hallertau Süd, Türltorstr. 4, 85276 Pfaffenhofen
08441 - 474 403

 

Auf unserer Homepage erhalten Sie mehr Infos über uns und zu diesem Thema:
Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?
Veröffentlicht am 20.02.2024 von:

PROMEDICA PLUS München Mitte


Elisabeth u. Ulrich Annas
Vermittlung von 24 Stunden Pflege und Betreuung in München und Umland
München (Mitte, Innenstadt)

Dienstleistung: 24 h Pflege und Betreuung, 24 Stunden Pflege und Betreuung, außergewöhnliche Belastung, Pflegegeld, Pflegekosten, Seniorenbetreuung, Seniorenpflege Altenpflege, Steuer
Marke: PROMEDICA PLUS
Tags: Kann man Pflegekosten von der Steuer absetzen?...Infos der 24 Stunden Betreuung PROMEDICA PLUS München Mitte
Weitere Infos in der Rubrik: Aktuelles ... für Sie vorbereitet: