Schokoladen in Augsburg Bruchschokolade auf da-schau-her.de

Log-In zum Adminbereich ... Unternehmer Netzwerk München da-schau-her.de
So funktioniert dar Online Business Club in München ... da-schau-her.de
da-schau-her.de ... das Business Netzwerk / der Online Business Club München
da-schau-her.de ...Schokoladen Bruchschokolade Schokoladen,Bruchschokolade Schokoladentafel in

Die kreativsten Konditoreien für Schokoladen und Bruchschokolade in Augsburg finden

Es gibt sie noch – die tollen lokalen Schokoladenläden mit feinsten, zum teil selbst gemachten Schokoladen , die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die diese tollen Schokoladen in Augsburg anbieten und so in der Region für bunte und individuelle Vielfalt und Abwechslung sorgen. In Augsburg schöne Schokoladenläden finden kann so einfach sein, wenn man die vielen besonderen Geheimtipps in unserer Städten kennt. Mit unserem Empfehlungsnetzwerk von da-schau-her.de erhalten diese kleinen Händler und Firmen in Augsburg wieder ein Gesicht und die verdiente Aufmerksamkeit.

Unsere Empfehlungen zum Thema Schokoladen in Augsburg

Es geht doch nichts über eine ernstgemeinte, verlässliche Empfehlung. Firmen, die hier bei da-schau-her.de besonders hervorgehoben präsentiert werden, sind alles Unternehmen, die von ortsansässigen anderen Unternehmern aus der Region Augsburg persönlich empfohlen werden. Denn das ist die Idee hinter da-schau-her.de - die lokalen Firmen in Augsburg stärken sich gegenseitig durch verlässliche Empfehlungen z.B. zum Thema Schokoladen / Bruchschokolade und bewahren ihre Kunden und Sie, als Nutzer von da-schau-her.de vor einer schlechten Erfahrung.
 
 

Wir empfehlen gerne lokale Anbieter ...

In nahezu allen Werbemedien und gerade im Internet dominieren meist überregionale Anbieter, Konzerne oder reine Online-Anbieter. Doch wer die vielen kleinen tollen Firmen vor Ort kennt, der muss sich nicht auf ein Abenteuer mit einem anonymen Konzern einlassen. Meist bieten die Kleineren einen besseren Service und preislich können sie auch gut mithalten. Und um Ihnen diese Firmen im Raum Augsburg vorzustellen, haben wir da-schau-her.de ins Leben gerufen.
Sie würden gerne Ihre Firma hier präsentieren? »
Auf jeder Themenseite lassen wir nur eine begrenzte Anzahl an lokalen Firmen zu, die wir für die Region unterstützen. Das ist Ihre Chance von neuen Kunden in der Region entdeckt zu werden und bei den Menschen vor Ort wieder bekannter zu werden.
Lokales SEO mit da-schau-her.de | Suchmaschinenoptimierung in München
 
 
 

Schokolade ist nicht nur in Augsburg , sondern an jedem Fleck der Erde beleibt.

Die Geschichte der Schokolade lässt sich bis zu den alten Maya und noch früher bis zu den alten Olmeken Südmexikos zurückverfolgen. Das Wort Schokolade mag Bilder von süßen Schokoriegeln und köstlichen Trüffeln heraufbeschwören, aber die Schokolade von heute gleicht kaum der Schokolade von früher. Im Laufe der Geschichte war Schokolade ein verehrtes, aber bitteres Getränk, kein süßer, essbarer Genuss.
Wie Schokolade hergestellt wird
Schokolade wird aus den Früchten der Kakaobäume hergestellt, die in Mittel- und Südamerika beheimatet sind. Die Früchte werden Schoten genannt und jede Schote enthält etwa 40 Kakaobohnen. Die Bohnen werden getrocknet und geröstet, um Kakaobohnen herzustellen.
Es ist unklar, wann genau der Kakao auf den Plan trat oder wer ihn erfunden hat. Laut Hayes Lavis, dem Kurator für kulturelle Künste des Smithsonian's National Museum of the American Indian, wurden antike Olmek-Töpfe und -Gefäße aus der Zeit um 1500 v. Chr. mit Spuren von Theobromin, einer anregenden Verbindung, die in Schokolade und Tee gefunden wurde, entdeckt. Es wird vermutet, dass die Olmeken Kakao zur Herstellung eines zeremoniellen Getränks verwendeten. Da sie jedoch keine schriftliche Geschichte aufbewahrt haben, gehen die Meinungen darüber auseinander, ob sie Kakaobohnen in ihren Zubereitungen oder nur das Fruchtfleisch der Kakaoschote verwendeten. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Maya-Schokolade
Die Olmeken gaben ihr Kakaowissen zweifellos an die mittelamerikanischen Mayas weiter, die Schokolade nicht nur konsumierten, sondern sie verehrten sie. Die von den Mayas geschriebene Geschichte erwähnt, dass Schokoladengetränke bei Feiern und zum Abschluss wichtiger Geschäfte verwendet wurden.
Trotz der Bedeutung der Schokolade in der Maya-Kultur war sie nicht nur den Reichen und Mächtigen vorbehalten, sondern für fast jeden leicht erhältlich. In vielen Maya-Haushalten wurde Schokolade zu jeder Mahlzeit genossen. Maya-Schokolade war dick und schaumig und wurde oft mit Chilischoten, Honig oder Wasser kombiniert.
Heiße spanische Schokolade
Es gibt widersprüchliche Berichte über die Ankunft der Schokolade in Europa, obwohl man sich einig ist, dass sie zuerst in Spanien angekommen ist. Eine Geschichte besagt, dass Christoph Kolumbus die Kakaobohnen entdeckte, nachdem er ein Handelsschiff auf einer Reise nach Amerika abgefangen und die Bohnen 1502 mit nach Spanien zurückgebracht hatte.
Eine andere Geschichte besagt, dass der spanische Eroberer Hernan Cortes von den Azteken am Hof von Montezuma mit der Schokolade bekannt gemacht wurde. Nachdem er mit Kakaobohnen im Schlepptau nach Spanien zurückgekehrt war, soll er sein Wissen über Schokolade als gut gehütetes Geheimnis bewahrt haben. Eine dritte Geschichte besagt, dass Brüder, die 1544 die guatemaltekischen Maya an Philipp II. von Spanien überreichten, auch Kakaobohnen als Geschenk mitbrachten.
Wie auch immer die Schokolade nach Spanien gelangte, gegen Ende des Jahres 1500 war sie ein beliebter Genuss am spanischen Hof, und 1585 begann Spanien mit der Einfuhr von Schokolade. Als andere europäische Länder wie Italien und Frankreich Teile Mittelamerikas besuchten, lernten sie auch den Kakao kennen und brachten die Schokolade in ihre Herkunftsländer zurück.
Bald verbreitete sich der Schokoladenwahn in ganz Europa. Mit der hohen Nachfrage nach Schokolade kamen Schokoladenplantagen, die von Tausenden von Sklaven bewirtschaftet wurden.
Die europäischen Gaumen waren mit dem traditionellen aztekischen Schokoladengetränk-Rezept nicht zufrieden. Sie stellten ihre eigenen Sorten von heißer Schokolade mit Rohrzucker, Zimt und anderen üblichen Gewürzen und Aromen her.
Bald tauchten in London, Amsterdam und anderen europäischen Städten modische Schokoladenhäuser für die Reichen auf.
Kakaobohnen als Währung
Die Azteken brachten die Schokoladenbewunderung auf eine andere Ebene. Sie glaubten, Kakao sei ihnen von ihren Göttern gegeben worden. Wie die Maya genossen sie den koffeinhaltigen Kick von heißen oder kalten, gewürzten Schokoladengetränken in verzierten Behältern, aber sie benutzten Kakaobohnen auch als Währung, um Lebensmittel und andere Waren zu kaufen. In der aztekischen Kultur galten Kakaobohnen als wertvoller als Gold.
Aztekische Schokolade war meist eine Extravaganz der Oberschicht, obwohl die Unterschicht sie gelegentlich bei Hochzeiten oder anderen Feiern genoss.
Der vielleicht berüchtigtste aztekische Schokoladenliebhaber von allen war der mächtige aztekische Herrscher Montezuma II, der angeblich jeden Tag literweise Schokolade als Energiequelle und Aphrodisiakum trank. Es wird auch gesagt, dass er einige seiner Kakaobohnen für sein Militär reservierte.
Schokolade in den amerikanischen Kolonien
Die Schokolade kam 1641 auf einem spanischen Schiff in Florida an. Man nimmt an, dass das erste amerikanische Schokoladenhaus 1682 in Boston eröffnet wurde. Im Jahr 1773 waren Kakaobohnen ein wichtiger Importartikel der amerikanischen Kolonie, und Schokolade wurde von Menschen aller Klassen genossen.
Während des Revolutionskrieges wurde Schokolade dem Militär als Verpflegung zur Verfügung gestellt und manchmal den Soldaten als Bezahlung anstelle von Geld gegeben. (Während des Zweiten Weltkriegs wurde Schokolade auch als Verpflegung für die Soldaten bereitgestellt).
 

Weitere Adressen zum Thema Schokoladen in Augsburg

Neben unseren Empfehlungen aus der Region Augsburg listen wir natürlich auch gerne weitere Firmen zum Thema Schokoladen
 
schokoladen_inc.htm
 

Zur Übersicht weiterer Branchen in Augsburg »

 
 

Konditorei Patisserie in Augsburg:

konditorei Hochzeitstorten Motivtorten in Augsburg
Hochzeitstorten, Geburtstagstorten, Torten u. Motivtorten:
Gut aussehen und exzellent schmecken müssen sie ... individuelle Hochzeitstorten und fantasievolle Motivtorten.
konditorei Hochzeitstorten Motivtorten in Augsburg
Pralinen, handgemachte Pralinen:
Es gibt doch nicht Schönreres, als sich zwischendruch mit einer leckeren Praline den tag zu versüßen.
konditorei Hochzeitstorten Motivtorten in Augsburg
Schokoladen, Bruchschokolade, Tafelschokolade:
Wir wissen, wo sie wirklich gute Schokoladen in der Region bekommen ... am besten sogar selbst gemachte ...
 
 
da-schau-her.de gibt es auch in anderen Städten
da-schau-her.de fördert lokale Unternehmen und sorgt dafür, dass die kleinen und mittelständischen Firmen aus Handel Handwerk und Dienstleistung vor Ort wieder bekannter werden..
SEO mit da-schau-her.de ... SEO in München Suchmaschinenoptimierung
Mitglied bei da-schau-her.de werden »
da-schau-her.de sorgt dafür, dass Sie bei ihren potenziellen Kunden vor Ort wieder bekannter werden und mehr Medienreichweite im Internet erhalten. Wie das geht?
Suchmaschinenoptimierung mit da-schau-her.de ... SEO in München
 
Readaktion da-schau-her.de
Schokoladen in Augsburg Bruchschokolade
Aktualisierung der Inhalte vom 23.07.2020
da-schau-her.de Firmenprofil auf Facebook da-schau-her.de Firmenprofil auf Vimeo da-schau-her.de Firmenprofil auf Youtube da-schau-her.de Firmenprofil auf Pinterest da-schau-her.de Firmenprofil auf Houzz

Schokoladen in Schokoladenläden in Augsburg kaufen

Wo ist ein schöner Schokoladenladen im Raum Augsburg? Bei uns bekommen Sie die Antwort ... durch Empfehlungen auf da-schau-her.de

da schau her ... Kontakt:

da-schau-her.de - die Initiative für kleine und mittelständische Unternehmen
der Romanek mediamodule
Siegfried Romanek
Berchtesgadener Str. 9
81547 München
Telefon: 089-62 00 90 63
Telefax: 089-69 73 68 34
Mail: info@da-schau-her.de